ARS UNA

Connecting Arts, Religion and Sciences - Philosophy of Development

A modern Middle Way in Institutions and  Private Life  (in English and German)

Das Geheimnis sehr alter Menschen


ist gewiss ein persönlich gefundener und eher durchaus moderner Mittlerer Weg. Dieser sieht aber bei jedem Menschen anders aus,- er muss eben selbst gefunden werden. So lassen sich kaum allgemeine Aussagen über ihn machen. 
 



Das schließt aber nicht allgemein empfehlenswerte wissenschaftliche Sichtweisen aus, die ein Rabe vielleicht besser wahrnimmt als hinter Grenzen verwahrte mehr oder weniger schweigende sesshafte Bürger. Sichtweisen sind übrigens nicht ohne weiteres mit Erkenntnissen identisch. Um eine solche handelt es sich jedoch bei den zwei Arten von alternden Körperzellen.

Klar unterschieden werden müssen Gewebezellen, welche sich nicht mehr teilen können (engl. senescent cells) und einen programmierten Tod sterben, und solche, die durch äußere Einflüsse entscheidend geschädigt sind (engl. ageing cells), wie Dominick Burton in einem auf der Website „Senescent cell“ wiedergegebenen Artikel ausführt.

Die Teilungsfähigkeit wird hauptsächlich von der Länge der ca. 40 Basenpaare langen Enden der Chromosome (Telomere) bestimmt, welche schrittweise enzymatisch verkürzt werden.

Die gezielte Entfernung der nicht mehr teilungsfähigen Zellen z.B. mit dem in Erprobung befindlichen Medikament Navitoclax kann Alterserscheinungen mildern und Chemotherapie unterstützen.

Geschädigte Zellen können durch oxidativen Stress, aber auch auch durch mindestens drei andere Prozesse zustande kommen und sind daher viel schwerer zu beeinflussen. 

Updated Sept. 07, 2017