ARS UNA

Connecting Arts, Religion and Sciences - Philosophy of Development

A modern Middle Way in Institutions and  Private Life  (in English and German)

Modern bedeutet dynamisch

Das Verständnis des Wortes "modern" als “aus jüngster Zeit” kann als zu einfach nicht mehr akzeptiert werden. Heutzutage bedeutet es die Eigenschaft eines Systems, sich unter einem Einfluss von etwas innerhalb oder außerhalb des Systems zu ändern, das entweder in einem Punkt konzentriert oder in einem Feld verteilt ist. 
Das Projekt einer “Einheitswippe" in Berlin
könnte als dynamische Kunst verstanden werden.  

Der Begriff "dynamisch" als Gegenteil von "statisch" macht Sinn sowohl in der Natur wie in der Kultur wie auch im Leben. Es wurde bereits über den "modernen" Mittleren Weg gesagt, daß eine solche Art von Leben nicht als Leitkultur weder in der Privatsphäre noch in der Gesellschaft vorgegeben werden kann, sondern an jedem Punkt und in jedem Augenblick dynamisch ausbalanciert werden sollte.
Unsere Sprache könnte eine solche Veränderung widerspiegeln. Wir sind es gewohnt, über die Lösung von Problemen zu sprechen, was fälschlich erlaubt, nur an statische Aufgaben zu denken. Dies könnte oft dadurch ersetzt werden, dass wir sagen, dass wir Konflikte lösen. Ein Problem bedeutet im Wesentlichen eine statische Situation, während der Begriff "Konflikt" sich ändernde Bedingungen einschließt. Der Übergang vom statischen Lösen zu dynamischer Konfliktlösung kann außerdem daran erinnern, dass letztere zusätzlich die noch wenig akzeptierte Rekursion erfordert, was bei vielen Menschen immer noch als nur wissenschaftlicher Begriff gilt. Er hat eine immense praktische Bedeutung.   

Updated July 21, 2017